Historisches Klassenzimmer

Einrichten des historischen Klassenzimmers für Besucher

Ein Projekt der Geschichtswerkstatt Neukieritzsch e. V. mit Unterstützung der „Stiftung Lebendige Gemeinde Neukieritzsch"

Die Geschichtswerkstatt Neukieritzsch e. V. hat am 15.01.2012 von der Stiftung Lebendige Gemeinde Neukieritzsch den Zuwendungsbescheid für das Projekt „Einrichten des historischen Klassenzimmers für Besucher“ in der Alten Poststraße 1 erhalten.

Für dieses Projekt stellten wir bereits im April 2011 den Antrag in Verbindung mit der Nutzung von 2 Räumen in der Alten Poststraße 1. Einen der beiden Räume hatten wir für das Einrichten des historischen Klassenzimmers vorgesehen. Dieses Klassenzimmer war bereits in der ehemaligen Mittelschule „Geschwister Scholl“ eingerichtet, aber ohne Betreuung und der Möglichkeit der Erweiterung und historischen Aufarbeitung der Exponate und Neukieritzscher Schulgeschichte. Die Geschichtswerkstatt wollte diese Aufgabe gern übernehmen und stellte einen Antrag an die Stiftung Lebendige Gemeinde Neukieritzsch zur finanziellen Förderung.

Ende Januar 2012 begannen wir auch schon mit unserer Arbeit. Zuerst wurden durch die Mitglieder der Geschichtswerkstatt die Schulexponate im Gebäude der ehemaligen Mittelschule gesichtet und eingepackt. Ende Februar richteten wir nun das Klassenzimmer in der Alten Poststraße ein. Beim Umzug der Tische, Stühle, Vitrinen, Tafel, Schaukästen und weitere größerer Teile wurden wir von Mitarbeitern des hiesigen Bauhofes unterstützt. Bilder, Schultagebücher, Schulbücher, Lehrmaterial, Pokale u. ä. haben wir selbst in die neuen Räume gebracht. Nach 3 Wochen intensiver Arbeit, hier besonders durch Christine Janietz und Hella Bergholtz, waren fast alle Exponate übersichtlich eingeräumt.

Dank der Förderung konnten wir unter anderem einen Planschrank, einen Beamer mit Leinwand sowie zahlreiche Bilderrahmen kaufen. Nun sind wir in der Lage die Exponate sorgfältig aufzubewahren und können bei Bedarf auch unseren Gästen über die Leinwand die Entwicklung unseres Ortes mit Bildern vermitteln.

Erste Interessen gibt es schon. Besonders freut es uns, dass der Lehrkörper der Grundschule Neukieritzsch das historische Klassenzimmer im Rahmen des Sachkundeunterrichtes nutzen möchte.

Wir werden die bestehende Schulausstellung betreuen und erweitern. Zukünfigt beabsichtigen wir auch die Geschichte der ehemaligen POS „Otto Grotewohl“ Neukieritzsch ebenfalls zu integrieren.

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei der Stiftung Lebendige Gemeinde Neukieritzsch, dem Bürgermeister, dem Bauamt und den Mitarbeitern des Bauhofes und bei der Kämmerin Frau Gersten.

Hella Hallert
Geschichtswerkstatt Neukieritzsch e. V.

Das neue historische Klassenzimmer Das neue historische Klassenzimmer
Herr Janietz beim Einräumen des Zimmers Herr Janietz beim Einräumen des Zimmers
Ausstellungsgegenstände Ausstellungsgegenstände
Frau Bergholtz und Frau Janietz nach Abschluss des Umzugs Frau Bergholtz und Frau Janietz nach Abschluss des Umzugs
Erste interessierte Besuchergruppe: Der Seniorenclub Neukieritzsch Erste interessierte Besuchergruppe: Der Seniorenclub Neukieritzsch

« zurück